Orchester

orchesterDas Orchester des Collegium musicum Bonn besteht heute aus etwa 90 Studenten aller Fakultäten der Universität und vielen musikbegeisterten Freunden. Es wurde im Jahre 1953 durch Prof. Dr. Emil Platen gegründet und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Dazu zählen auch vielfältige Auftritte im In- und Ausland. Mehr als 600 Konzerte in über 40 Ländern gab das Orchester, darunter besondere Auftritte wie 1966 in Rumänien, wo das Orchester anlässlich der Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen spielte, oder die Teilnahme an den Erinnerungsfeierlichkeiten zum sogenannten V-Day im Londoner Hyde-Park, darüber hinaus die Aufführung der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven im antiken Theater von Curion auf Zypern oder Konzerte im weltberühmten Opernhaus von Kairo. Im Jahr 2001 waren 50 Musikerinnen und Musiker in Nord- und Südkorea, um sowohl in Pjöngjang als auch in Seoul fünf Konzerte mit einheimischen Künstlern zu geben. Das Programm des Orchesters umfasst die ganze Breite des sinfonischen Repertoires vom Barock bis zum 20. Jahrhundert, wobei ein Schwerpunkt bisher bei großen Werken der Romantik lag.


Dirigent

michael barthmichael barthPhilipp Michael Barth (*1970) ist Dirigent und Gymnasiallehrer. Er studierte von 1994-1999 an der Musikhochschule Köln Dirigieren bei Prof. Volker Wangenheim, Klavier bei Prof. Roswitha Gediga und Viola bei Karlheinz Steeb. Nach einem Wechsel an die Folkwang-Hochschule Essen schloss er sein Dirigierstudium im Jahre 2002 bei Prof. David de Villiers mit Auszeichnung ab. Seine ersten Erfahrungen als Dirigent sammelte er im Alter von 22 Jahren in einem selbst gegründeten Jugendsinfonieorchester. Während seines Studiums leitete er in Köln und Düsseldorf verschiedene studentische Orchester und engagierte sich bei der Kölner Kammeroper und an der Opernschule an der Folkwang-Hochschule Essen, wo er unter Prof. Xaver Poncette die „Lustigen Weiber von Windsor“ einstudierte und zur Aufführung brachte. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete Philipp Michael Barth zunächst als Korrepetitor in Hagen und Dortmund, entschied sich schließlich dann für den Weg, als Musik- und Biologielehrer zu arbeiten. Parallel zu seiner Arbeit am Gymnasium hatte Philipp Michael Barth in den Jahren 2004 bis 2014 einen Lehrauftrag für Orchesterleitung an der Hochschule für Musik in Köln inne. Philipp Michael Barth lebt in Bonn, unterrichtet am Friedrich-Ebert-Gymnasium und leitet seit dem Wintersemester 2017/18 das Orchester des Collegium musicum Bonn.